Veda Institut für Yoga & Meditation 02182 - 88 64 181 zum Kontaktformular über 40 Jahre Yogaerfahrung
Gewinn durch Yoga Körperliche / Mentale Entspannung erfahren Sie mehr
Burnout, Trauma
& Lebenskrisen
Sie suchen Hilfe? erfahren Sie mehr
Neuigkeiten & Aktuelles Was gibt es Neues? erfahren Sie mehr
Preise, Abos & AGB Was kostet mich das? erfahren Sie mehr

Veröffentlichungen, Presse & CDs Veda Institut für Yoga & Meditation

Buch: Traumasensibles Yoga TSY - Posttraumatisches Wachstum und Entwicklung von Selbstmitgefühl

Traumasensibles Yoga (TSY) ist ein praktisch erprobter und theoretisch reflektierter Ansatz, der Resilienz und Posttraumatisches Wachstum fördert. Im Mittelpunkt steht die Anwendung im Rahmen einer umfassenden Psycho- sowie Yogatherapie.

Yoga nimmt unter den körperorientierten traumatherapeutischen Angeboten eine herausgehobene Stellung ein. Durch das Prinzip der achtsamen Körperwahrnehmung werden Heilungsprozesse angestoßen, die den vom Leben abgeschnittenen traumatisierten Menschen wieder in Verbindung bringen – mit sich selbst und mit der Welt. Das Autorenteam stellt hier sein in der Weiterbildung erprobtes Konzept des Traumasensiblen Yoga (TSY) vor, das neben dem Kernteil der Yoga-Praxis im therapeutischen Umfeld viele andere dazugehörige Aspekte thematisiert: Warum wirkt Yoga? Wie begegnet der Therapeut besonderen, traumabedingten Schwierigkeiten? Wie passt der Yoga-Ansatz zu den verschiedenen therapeutischen Schulen? Was hilft bei welchen Störungsbildern der Posttraumatischen Belastung?

Dieses Buch richtet sich an: 

  • PsychotherapeutInnen aller Schulen 
  • TraumatherapeutInnen 
  • Yoga- und MeditationslehrerInnen

und bildet die Grundlage für die Aus- und Weiterbildung im Traumasensiblen Yoga der TSY ingradual® Dunemann-Weiser-Pfahl GbR. Informationen zur den Aus- und Fortbildungen finden Sie auf der folgenden Homepage www.traumasensiblesyoga.de 

Traumasensibles Yoga TSY Leben Lernen 291 1. Aufl. 2017, ca. 256 Seiten, broschiert, mit zahlreichen Abbildungen ISBN: 978-3-608-89181-2

Posttraumatisches Wachstum Yoga aktuell Februar/März 2016

Sehr viele Menschen unter uns leiden an den Folgen von Traumata verschiedenster Art. Doch Heilung ist möglich: Wie Yoga helfen kann, nach einem Trauma wieder mit neuen Mut durchs Leben zu gehen

Posttraumatisches Wachstum Yoga aktuell Februar/März 2016 Fortbildung im Traumasensiblen Yoga TSY ingradual®

Interviews 

Yoga Als Traumatherapie

Interview von Barbara Decker mit Joachim Pfahl zum Thema "Mit einem ungelösten Trauma zu leben, ist unmöglich". Heft Yoga journal Heft 5/2014

TRAUMATHERAPIE Yoga Journal Heft 5-2014

Neuer Therapieansatz bei ADHS

Interview mit Joachim Pfahl zum Thema "Neuer Therapieansatz bei ADHS" im Heft 3 des "Deutschen Yoga-Forum" (Juni 2013)

Neuer Therapieansatz bei ADHS

Yoga und Trauma

Interview mit Joachim Pfahl zum Thema "Yoga und Trauma" im Heft 5 des "Deutschen Yoga-Forum" (Oktober 2013)

Yoga und Trauma

Soft Yoga in Meerbusch

Interview mit Joachim Pfahl  Michael Buchmann zum Thema "Soft Yoga ist das etwas Neues?" im Heft 5/2008 des "Wegweiser" (August 2008)

Soft Yoga in Meerbusch

Dossier "Yoga und Klang"

Interview u.a. mit Joachim Pfahl zum Thema "Stimmen des Chants" im Heft des "Yoga aktuell" (Oktober / November 2011)

Stimmen des Chants

Pressemitteilung des BDY "Erbgutschädigung durch Traumen: Yoga kann die Selbstheilung in der Trauma-Therapie unterstützen"

Interview u.a. mit Joachim Pfahl zum Thema "Wie können die Folgen von Traumen aufgelöst werden" im Heft des "Connektar" (21. Juli 2014)

Yoga und Selbstheilung in der Traumatherapie

Posttraumatisches Wachstum und Yoga

Traumasensibler Yoga - Krisen können Wachstumsbeschleuniger sein. Wie man gestärkt aus ihnen heraus kommen kann, vermag Yoga zu lehren.

Arikel im aktuellen Heft "Deutsche Yoga Forum" Nr. 4 / 08/2014 von Angela Dunemann

gehört mit zum Dozententeam "Traumasensibles Yoga" TSY

Posttraumatisches Wachstum und Yoga DYF Heft 04 August 2014

Die Rückkehr des Sommer

Ein Trauma erschüttert den Menschen bis in sein Inerstes

Yoga kann einen wertvollen Beitrag dazu leisten, Verwundungen zu heilen und die Schatten der Vergangenheit zu verwandeln. Dazu muss er allerdings an die Bedürfnisse der Betroffenen angepasst werden.


Melanie Müller organisierte für Dipl.-Psych. Regina Weiser (Dozenten für Traumasensibles Yoga TSY) einen Workshop zum Thema Traumasensibles Yoga in Österreich.

Die Rückkkehr des Sommer von Melanie Müller - Yoga aktuell Heft feb/mrz 2015

Yoga und Traumatherapie

von Ute Gehrke

In der vorliegenden Arbeit über Yoga und seine Anwendungsmöglichkeiten wird untersucht, wie sich Yoga und Traumatherapie ergänzen und wie Yoga als Unterstützung von Traumabehandlung eingesetzt werden kann. Auf dem Yogapfad wenden wir jahrtausendealtes, für alle Menschen gültiges Wissen und Techniken zur Transformation an, immer in Bezug auf unsere individuelle Situation. Die traditionellen Yogaschriften beschreiben Hindernisse, die es zu überwinden gilt und mir persönlich ist dabei jede Hilfe willkommen, wie z.B. unser westliches, noch so junges psycho-traumatologisches Wissen. Zu Beginn der folgenden Arbeit habe ich zunächst den östlichen Ansatz des Yoga und den westlichen Ansatz der Traumatherapie zur Befreiung von Leiden näher beleuchtet und einige Gefahren und Schwierigkeiten beider Ansätze aus meiner persönlichen Erfahrung heraus dargestellt.

Yoga und Traumatherapie von Ute Gehrke

Youtube-Beiträge

Thema "Burnout"


Unsere Broschüren

Unsere CD Veröffentlichungen

CD Veröffentlichung: Gesang aus der Stille

Gesang aus der Stille

Hier finden Sie einige Hörproben.



CD Veröffentlichung: Entspannung

Entspannung